Intelligenz_Armut

Können uns Gerüche auch dann beeinflussen, wenn wir sie gar nicht bewusst wahrnehmen? Im Gegensatz zu subliminalen Audio- oder Videobotschaften wird die Wirkung subliminaler Gerüche erst seit wenigen Jahren erforscht.
Erste Pilotstudien liefern erstaunliche - vieleicht sogar beunruhigende - Ergebnisse. Subliminale Geruchsmanipulation scheint im Bereich des Möglichen zu liegen. Zum Glück laden die bisherigen Studien (z.B. Holland et al. 2005) eher zum Schmunzeln ein...

Keywords:
Subliminale Beeinflussung - Geruch - Duft - Manipulation - Furzspray - ekeliger Geruch führt zu härteren moralischen Urteilen - Einschätzung anderer Menschen - Allesreiniger - lexical decision task - Holland et al. 2005 - Henk Aarts - Wen Li - Simone Schnall - Sozialpsychologie - Psychologie
 

Armut und Intelligenz Rechtsklick zum mp3-Download, dann "Ziel speichern unter..."
(32,2 MB) Länge: 35:04 Min.
Falls Sie gleich mehrere Episoden herunterladen wollen, ohne jede Seite einzeln aufrufen zu müssen, können Sie entweder das RSS-Feed oder i-Tunes nutzen.

 

Armut und IntelligenzBesprochene Studien:


 

prinzipiell: komplexe Botschaften (gar längere Sätze unmöglich zu verarbeiten); aber wirksamkeit durch: keine Reaktanz; verändertes verhalten zieht veränderte Einstellung nach sich (konsistenz, foot in the door); wir machen gleich ein subl. exp. ich muss baseline für Hunger/Durst/Müdigkeit...



Vicary: By the end of the ‘60s, he had accruing over $4.5 million 
(equivalent to $35.6 million today
James Vicary_subliminal


 

Text_Link Byrne, D. (1959). The effect of a subliminal food stimulus on verbal response. Journal of  Applied Psychology, 43, 249-252.

- Versuchspersonen: 105 Studenten
- Die Probanden schauten im Rahmen eines Seminars einen 16 Minütigen Film ("Controlling Behaviour Through Reinforcement").
- 2 Versuchsgruppen:
a) Während des Films wurde alle sieben Sekunden das Wort "beef" eingeblendet (Präsentationszeit: 20ms)
b) Keine subliminalen Botschaften (Kontrollgruppe)
- Direkt danach kamen (zufällig) zwei Studenten in den Raum, die eine "Gesundheits-Umfrage" durchführen sollten. Im Fragebogen fanden sich Fragen zu:
   > Erschöpfung/Müdigkeit
   > Rauchverhalten
   > Aktuelles Hungergefühl
   > Präferenz für eine bestimmte Sandwichsorte (Roast Beef, Käse, Thunfisch...)


Ergebnisse:

subliminal_byrne_hunger

Bemerkung:
- zwei Studenten gaben an das Wort "beer" gesehen zu haben. Ein Student gab an "beef" gesehen zu haben. Die Daten dieser Studenten wurden aus der Analyse herausgenommen.




Text_Link Shimizu, M., Sperry, J. J., & Pelham, B. W. (2013). The effect of subliminal priming on sleep duration. Journal of Applied Social Psychology, n/a–n/a. doi:10.1111/jasp.12123

- 117 Versuchspersonen
- Coverstory: "Es geht um den Zusammenhang zwischen Reaktionszeit und Schlaf"
- Alle Probanden absolvierten eine Aufgabe zur Messung der Reaktionsgeschwindigkeit (sinnlose Buchstabenfolge: AJGIEJNX; ist der erste Buchstabe ein Vokal oder ein Konsonant?). Während dieser Aufgabe wurden Ihnen subliminale Wörter präsentiert:
a) subliminale Schlafwörter (13ms.; cosy, sleep, nap, relaxed, dreamy...)
b) neutrale Wörter (bird, chair, eat, horse, paper, shoe...) 
- Danach sollten sie versuchen ein bisschen zu schlafen. Nach spätestens 25 min. würden sie wieder geweckt werden...

Ergebnisse:

Subliminal_sleep_Shimizu


- Die Effekte waren vor allem bei Versuchspersonen zu beobachten, die von Einschlafschwierigkeiten berichteten.


 

Text_Link Cooper, Joel; Cooper, Grant (2002). "Subliminal motivation: A story revisited". Journal of Applied Social Psychology 32 (11): 2213–2227. doi:10.1111/j.1559-1816.2002.tb01860.x.

Experiment 1:

- Versuchspersonen: 40 Jugendliche (durschn. Alter: 15.5 Jahre; 20 Mädchen)
- Coverstory: "Wir interessieren uns dafür, wie sich unterschiedliche Motivationslagen auf die visuelle Erinnerungsfähigkeit auswirken."
- Alle Probanden sahen eine 18 minütige Simpsons-Folge 
a) mit subliminalen Stimuli (12 x Cola-Dose, 12 x "thirsty"; Darbietungszeit 33ms)
b) ohne subliminale Stimuli (weißes Bild; Darbietungszeit 33ms)

Ergebnisse:

Cooper_Durst_subliminal
Basierend auf: Cooper, Joel; Cooper, Grant (2002). "Subliminal motivation: A story revisited". Journal of Applied Social Psychology 32 (11): 2213–2227. doi:10.1111/j.1559-1816.2002.tb01860.x.

Problem:
- vielleicht führte die Darbietung des Wortes "thirsty" dazu, dass dieses Wort bei der nachfolgenden Befragung präsenter war. In Wirklichkeit waren die Probanden also gar nicht durstiger...?

--------------------------------------------------------------------------------

Experiment 2 (Replikation von Experiment 1):

- Versuchspersonen: 45 Schüler (24 weiblich, 21 männlich)
- Coverstory: "Es geht um die Fähigkeit, sich an visuelle Stimuli zu erinnnern."
- Die Probanden sahen die gleich Simpsons-Episode wie in Experiment 1
a) mit subliminalen Stimuli (12 x Cola-Dose, 12 x "Bild eines durstigen Boxers; Sugar Ray Leonard"; Darbietungszeit 33ms) 
b) ohne subliminale Stimuli (weißes Bild; Darbietungszeit 33ms)

Ergebnisse:

subliminal_stimuli_durstig
 



Zum Nachlesen und Vertiefen:

  
 


Armut und Intelligenz

Video- Links:

Video_Filmstreifen Manfred Spitzer: Kleine Gedanken

Video_Filmstreifen Quarks & Co. - Werbung

Video_Filmstreifen Manipulation beim Einkauf

Video_Filmstreifen Die Erforschung der Manipulation - Angriff auf die Sinne

Video_Filmstreifen Einkaufen - Wie wir uns manipulieren lassen

Video_Filmstreifen Subliminal Ads Invade Your Sleep 

Video_Filmstreifen John Bargh - Interview

Video_Filmstreifen Unconscious behavioral guidance systems 

Video_Filmstreifen Alan Hirsch

Video_Filmstreifen Katie Liljenquist

Video_Filmstreifen Simone Schnall on Disgust


 

 

 

 

Schlaf und Intelligenz_GedächtnisLiteratur:

 

Beatty, Sharon E., Hawkins, Del I., 1989  Subliminal Stimulation: Some New Data And Interpretation, Journal of Advertising 18(3):4-9

Blackwell, K. & Halasz, A. (2007) Subliminal Advertising is the Debate over? The Australian Journal of Business and Informatics, 3(1).

Brannon, L.A. & Brock. T.C. (n.d.). The Subliminal Persuasion Controversy, Reality,  Enduring Fable, and Polonius’s Weasel. Retrieved from  http://www.scribd.com /doc/9707100/The-Subliminal-Persuasion

Byrne, D. (1959). The effect of a subliminal food stimulus on verbal response. Journal of  Applied Psychology, 43, 249-252.

Text_Link Cooper, Joel; Cooper, Grant (2002). "Subliminal motivation: A story revisited". Journal of Applied Social Psychology 32 (11): 2213–2227. doi:10.1111/j.1559-1816.2002.tb01860.x.

Channouf, A., Canac, D. & Gosset, O. (1999). Nonspecific effects of subliminal advertising.  European Review of Applied Psychology, 49, 20-21.

Dijksterhuis, Ap; Smith, Pamela K.; van Baaren, Rick B.; Wigboldus, Daniel H.J. (2005). "The unconscious consumer: Effects of environment on consumer behavior". Journal of Consumer Psychology 15 (3): 193–202.

Gibson, B. & Zielaskowski, K.  (2013).  Subliminal priming of winning images prompts increased betting in slot machine play.  Journal of Applied Social Psychology, 43, 106-115. 

Hawkins, Del, 1970, The effects of subliminal stimulation on drive level and brand preference JMR, Journal of Marketing Research 7(3):322- 326

Lammers, J., Dubois, D., Rucker, D. D., & Galinsky, A. D. (2013). Power gets the job:  Priming power improves interview outcomes. Journal of Experimental Social  Psychology, 49(4), 776–779. doi:10.1016/j.jesp.2013.02.008

Spence, D.P. (1964). Effects of a continuously flashing subliminal verbal for stimulus on  subjective hunger ratings. Psychological Reports, 15, 993-994.

Text_Link Strahan, E. J., Spencer, S. J. & Zanna, M. P. (2002). Subliminal priming and persuasion: Striking while the iron is hot. Journal of Experimental Social Psychology, 38, 556-568.

Underwood, G. (1994). Subliminal perception on TV. Nature, 370, 103.